Digitalisierung als Schlüssel für die Zukunft - aber auch als Spaltkeil in der Produktentwicklung.

Veröffentlicht am 01. Dezember 2016 von Rüdiger Kaffenberger

Herausforderung Industrie 4.0

Das "Buzz-Word" Digitalisierung ist derzeit in aller Munde, auch oder besonders weil niemand so recht weiß was damit alles verbunden ist. Für uns bei softwareinmotion als ein Unternehmen das Software für die unterschiedlichsten Zwecke entwickelt und auch für unsere Kunden ist die digitale Welt natürlich nichts neues. Gerade in unserer Situation aber stellen wir fest, dass die Integration von digitaler und analoger Welt häufig sehr holperig verläuft. Unterschiedliche Lebenszyklen der Elemente Software und Hardware, unterschiedliche Entwicklungs- und Herstellungsmethoden und auch unterschiedliche Denkweisen der an allen Prozessen Beteiligten führen häufig zu Konflikten, die die Produktentwicklung behindern und den Projekterfolg gefährden. Das ist eine Situation, die in Hinblick auf die Herausforderung Industrie 4.0 - der engen Verknüpfung der digitalen, aber nicht greifbaren Welt mit der analogen Welt der greifbaren Dinge und nicht zuletzt dem Mensch und der Natur, unseren Erfolg hemmt. Zur Abhilfe muss eine Klammer über die verschiedenen Technologien, die in unseren Produkten zur Anwendung kommen, geschaffen werden. Aus diesem Grund sind wir bei softwareinmotion bereits seit vielen Jahren auch im Bereich des Systems Engineering aktiv.


News digitalisierung

Systems Engineering - Brücke zwischen digitaler und analoger Welt

Systems Engineering betrachtet das Produkt und die zu seiner Entstehung notwendigen Aktivitäten ganzheitlich und technologieunabhängig und schließt auch die "weichen" Faktoren, das Verhältnis zum Mensch als Nutzer des Produkts oder sogar als Teil des Systems mit ein. Immer mehr Unternehmen und Institutionen erkennen nicht zuletzt bei ihren Bemühungen um Industrie 4.0, dass der Schlüssel zur erfolgreichen Digitalisierung die Anwendung von Systems Engineering ist. Um ihnen den Einstieg zu erleichtern, ist die Technische Akademie Esslingen an softwareinmotion herangetreten, um gemeinsam den Unternehmen der Region Stuttgart einen Einblick in die Grundzüge des Systems Engineering zu geben. Das Seminar "Industrielles Systems Engineering" basiert auf dem Lehrplan der Gesellschaft für Systems Engineering - GfSE - für die Ausbildung zum "Zertifizierten Systems Engineer". Erfahrene Mitglieder der GfSE geben darin einen Einblick, wie Systems Engineering uns hilft, die Brücke zwischen digitaler und analoger Welt sowie zu Mensch und Umwelt zu schlagen. Auch die Transformation des gehörten in die Praxis wird in diesem Seminar durch die Teilnehmer an einem Bespiel - allerdings ganz ohne Software - durchgeführt.