„Leichte Lenkung“ - Weltneuheit auf der REHAB in Karlsruhe

Veröffentlicht am 16. Mai 2019 von Stephan Brunnet

Gemeinsam mit PARAVAN präsentiert softwareinmotion das Produkt „Leichte Lenkung“ auf dem Messestand der Öffentlichkeit. Menschen mit Muskel- oder Gelenkerkrankungen sind so sehr geschwächt, dass die eigenen Kräfte nicht mehr ausreichen, um eine herkömmliche Servolenkung sicher zu nutzen. Hier bieten das gemeinsame Produkt eine kostengünstige Umrüstungsoption. Die „leichte Lenkung“ kann im Rahmen eines Gesamtumbaus oder als Nachrüstung eingebaut werden.


Modulator

Nach dem Umbau wird maximal 6 bis 8 Nm Lenkkraft benötigt. Die parametrisierbare und auf das jeweilige Beschwerdebild individuell abstimmbare Lenkung lässt sich nach den entsprechenden TÜV-Vorgaben unkompliziert einbauen. Es sind keine mechanischen Veränderungen am Fahrzeug nötig (Plug & Play Prinzip). Auch ein Rückbau ist ohne großen Aufwand möglich. Das neue Lenkmodul wurde nach den Vorgaben der ISO-26262 ASIL D entwickelt und entspricht somit höchsten Sicherheitsstandards. Die angestrebte Leichtgängigkeit wird durch die Verstärkung des Lenkraddrehmoments erreicht. Das neue Zusatzmodul wird zunächst für ausgewählte Fahrzeugtypen, wie Mercedes Sprinter bzw. V-Klasse oder VW Crafter, T7 und für weitere VW-Modelle auf Anfrage angeboten und wird aller Voraussicht zum Ende des Jahres lieferbar sein. Das System birgt weitere Vorteile: alle Hersteller-Assistenzsysteme, wie Park-Pilot, Spurhalteassistent oder Distance-Control etc. bleiben erhalten.